Weinprobe Ch Rousseau Bordeaux 2013

Ch Rousseau Bordeaux 2013
Ch Rosseau Bordeaux 2013

Weinprobe Ch Rousseau Bordeaux 2013

Werte Leser,
es war wieder einer dieser Nachmittage an denen man mit Wehmut am Fenster steht und mit finstrer Miene draußen dem Berliner Frühling zuschaut. Also graue Wolken und Regen im Wechsel mit Hagelkörnern so groß wie Kinderfäuste. Ich wischte mir eine Träne aus dem Gesicht und wünschte mich sofort zurück zu meiner letzten Einkaufstour durch Bordeaux, wo ich nicht nur mehr Sonne sah, als je zuvor zu dieser Jahreszeit, aber auch den Tastavin-Transporter volllud mit den besten Weinen, die ich finden konnte.
Damit ich vom Berliner Wetter nicht wirklich depressiv werde, verbringe ich den Nachmittag mit einer Flasche Rotwein und blättere im Wein-Einkaufsführer „Le Guide Hachette des Vins“, was einen Weinliebhaber immer aufmuntert. Passend zu meinen Tagträumen wähle ich eine Flasche Ch Rousseau Bordeaux 2013.

Ch Rosseau Bordeaux 2013
Ch Rousseau Bordeaux 2013

Ch Rousseau Bordeaux 2013 Erwartungen, Enttäuschungen und Überraschungen

Der Wein ist ein Verschnitt aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc und verspricht laut Etikett einen fruchtigen, vollen Geschmack. Im Glas sieht er dunkel aus mit leicht violetten Rändern. Gut sieht er also aus. Was sagt die Nase dazu? Eher wenig. Ich rieche rote und schwarze Früchte und dann erstmal lang nichts. Es riecht wie verdünnter Johannisbeersaft. Also sehr, sehr verhalten. Geben wir dem Wein eine Chance und nehmen den ersten Schluck. Die fruchtigen Noten kommen sehr viel mehr zur Geltung und wenn man den Wein etwas länger im Mund behält, schmeckt man etwas Pfeffer. Angenehm fällt die Säure am Gaumen auf. Nicht zu stark, aber trotzdem merkt man, dass man hier keinen Fruchtsaft trinkt.
Das war’s dann aber auch. Kein langer Abgang, keine Überraschungen. Das ist erstmal nichts Schlechtes. Der Ch Rousseau Bordeaux ist ein guter Wein mit durchschnittlichem Geschmackserlebnis. Die Früchte kommen mittelprächtig zur Geltung und wer sich Zeit lässt, kann Gewürze herausschmecken (einige Weintrinker sollen auch Vanille entdecken können). Insgesamt hinterlässt der Wein aber das schwache Gefühl etwas Verdünntes zu trinken.
Wäre dies das Ende des Abends gewesen hätte der Ch Rousseau Bordeaux 2013 eine 4 von 10 bekommen. Der Wein kann nichts Besonderes und überrascht den Trinker nicht, aber ich gut für den verregneten Abend auf der Couch mit einem Buch in der Hand.

Ch Rousseau Bordeaux 2013 le Marriage: die Kombination mit Käse

Als ich schon den Korken wieder in die Flasche drücken wollte, fiel mir die Empfehlung auf dem Etikett der Rückseite der Flasche auf. „Passt zu dunklem Fleisch, Wild und Käse“. Ich hab grad weder dunkles Fleisch, noch Wild im Haus. Aber KÄSE! In Ermangelung von soliden Käsekenntnissen gibt mein Kühlschrank nur Gouda und Camembert her, aber was solls. Und hier kann der Wein punkten. In Kombination mit Käse kann der Weinliebhaber die fruchtigen Noten deutlich stärker herausschmecken und der Wein schmeckt nicht wie halbverdünnt.

Ch Rosseau Bordeaux 2013 Flasche
Ch Rousseau Bordeaux 2013

Ch Rousseau Bordeaux 2013 – das Tastavin-Fazit

Der Käse kann einiges rausholen, aber auch nicht zaubern. Daher ist das Fazit des Abends eine 5 von 10. Für einen entspannten Abend reicht der Wein auf jeden Fall und wer sich die Mühe gibt etwas mit Käse (oder anderen Zutaten) zu experimentieren wird mit dem Wein etwas anfangen können. Neulinge werden ihn aber für zu langweilig halten.

Sie wollen diesen Rotwein aus Frankreich oder andere französische Weine einfach und schnell online kaufen? Einfach im Online-Weinshop von Tastavin schnell und einfach bestellen!

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Über Max 19 Artikel
Max schreibt für Tastavin über die neuesten Weinentdeckungen. Angefangen hat er mit einer Vorliebe für alten Whiskey und dunklen Rotwein, heute findet er, dass Wein in erster Linie interessant sein und eine Geschichte erzählen muss, egal ob frischer Beaujolais Primeur oder alter Bordeaux.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*