Château de Panigon 2013 Weinprobe

Château de Panigon
Château de Panigon

Wir hatten die Möglichkeit den Château de Panigon 2013 Wein aus Bordeaux zu probieren. Lesen Sie hier, ob es sich lohnt diesen Wein zu bestellen!

Oh Bordeaux, du Heimstätte so vieler großer Weine von internationalem Ruf! Was hast du heute uns schönes anzubieten? Ein Grand Cru Classé von Saint-Emilion oder ein großer Château du Médoc ?

Weder das eine, noch das andere und das macht es wirklich spannend, neue Regionen und Weine zu entdecken, dessen Namen uns bisher unbekannt waren.

Kennen Sie das Château de Panigon ?

Ehrlich gesagt, kannten wir diese Region nicht, bevor wir mit der Familie in Kontakt kamen. Wir haben großes Interesse neue Regionen zu erkunden und so entschieden wir uns, dass wir ein wenig mehr über sie und die Weine, die sie produzieren, herausfinden sollten.

Das Château de Panigon liegt mitten in der Region Médoc

Die Domaine liegt am linken Ufer der Weinberge von Bordeaux im Herzen der Appellation Médoc, eine der geschützten Ursprungsbezeichnungen der bekanntesten Rotweine der Weinberge von Bordeaux, wie z.B. Saint-Emilion und Graves.

Domaine Château de Panigon 2013Der Name des Schlosses bezieht sich auf das Werk Rabelais, wo in Kapitel 9 der Autor erzählt, wie Pantagruel auf die Insel Heli kam, in der der König St. Panigon herrschte. Hier lebte der König in Luxus und Überfluss und immer in guter Gesellschaft. Das Buch beschreibt wie Pantagruel im Schloss ankommt, „Beim Betreten präsentierte sich die Königin, begleitet von ihren Töchtern und Hofdamen. Panigon wollte, dass sie und all ihre Anhänger Pantagruel und seine Männer küssten. Dies war eben die Sitte des Landes. “

Aber lassen wir die Literatur nun beiseite! Das Schloss Panigon stammt aus der Zeit vor der Französischen Revolution. Das genaue Datum weiß niemand mehr, aber es kommt wahrscheinlich daher, dass viele Aufzeichnungen während der Revolution zerstört wurden.

Allerdings erwähnt der alte Weinguide „Cocks et Féret – Bordeaux und seine Weine“ die Burg zum ersten Mal im Jahr 1850 und später im Jahre 1868 beschreibt er die Weine als Crus Bourgeois.

Die Weine des Château de Panigon

Wir hatten die Möglichkeit die Weine des Château de Panigon zu probieren. Der 2013er Jahrgang wird derzeit vermarktet und der Jahrgang von 2014 wird erst in wenigen Monaten zu verkosten sein.

Die Rotweine von Château de Panigon haben die Bezeichnung Cru Bourgeois du Médoc.

Château de Panigon
Das Etikett von Château de Panigon.

Der Name „Cru Bourgeois“ ist ein Qualitätslabel, das von der l’Alliance des crus bourgeois du Médoc vergeben wird. Bei der offiziellen Auswahl im Jahr 2010 für die Bourgeois-Weine des Médoc, konnte sich Château de Panigon mit 260 anderen Weingüter eine Auszeichnung als Cru Bourgeois sichern. Die Kennzeichnung erfolgt nach strengen Spezifikationen mit folgenden Kriterien:

  • Es ist verboten Weine in Fässern oder in Massenbehältnissen zu verkaufen
  • Die Flaschen müssen auf dem Weingut abgefüllt werden
  • jährliche Kontrollen von der l’Alliance des crus bourgeois du Médoc, bei der die Allianz-Mitglieder die Weingüter besuchen und eine für den Verkauf bestimte Flasche Wein verkosten, u.a. mit Blindverkostung.
  • Glasflaschen müssen bestimmte Kriterien, wie Glasdicke erfüllen. Ein zu dünnes Glas kann dazu führen, dass der Wein nicht richtig gelagert werden kann.
  • Der Wein darf nur nach dem 1. Januar des zweiten Jahres nach der Ernte verkauft werden.

Die Verkostung des Château de Panigon 2013

Château de Panigon 2013

Der erste Punkt geht auf das schöne und mit Liebe zum Detail erstellte Label mit dem Sonnenlogo von Château de Panigon und dem kleinen Logo des Château auf der Oberseite des Korkens. Es ist genau diese Art von kleinen Details, die wir bei Tastavin so lieben.

Château de Panigon

Wir lassen den Wein für 30 Minuten offen stehen, damit er Zeit zum Atmen hat, und bereiten die Verkostungsbögen, die wir immer beim Probieren benutzen, vor. Wir haben den Wein zu zweit getestet und hatten dabei einen sehr unterschiedlichen Geschmack!

Das Äussere des Château de Panigon 2013

Klarheit5/54/5
Farbe4/54/5

Am Anfang sieht alles schon mal sehr gut aus, der Wein ist gut gefiltert und zeigt keine Weinfehler. Die Farbe ist sehr repräsentativ für die Zusammensetzung dieses Weins, der aus 50% Merlot, 45% Cabernet Sauvignon und 5% Petit Verdot zusammengesetzt ist.

Die Aromen des Château de Panigon Jahrgang 2013

Intensität9/107/10
Geruch17/2015/20
Vielfalt14/2011/20

Ich muss sagen, für einen Jahrgang, der als ziemlich schwierig gilt, bietet dieser Wein sofort reiche und kräftige Aromen von schwarzen Früchten und Toastbrot und macht Freude auf mehr. Das Bouquet könnten wir sehr leicht mit dem Glas auf Höhe des Oberkörpers wahrnehmen. Zum Glück ist der Wein nicht zu holzig und zeigt keine Fehler! Lassen Sie uns nun zum letzten Teil der Verkostung gehen.

Der Geschmack des Château de Panigon 2013

Ausgewogenheit7/1512/15
Vielfalt10/1511/15
Abgang9/1511/15

Bei dieser Verkostung trafen unsere zwei sehr unterschiedlichen Geschmäcker aufeinander: für meinen Teil habe ich einen runden und köstlichen Wein erwartet, obwohl der 2013er Jahrgang des Medoc eher als recht frisch und leicht gilt. Das ist schade, denn die Aromen, die der Wein anfangs anbot, waren sehr vielversprechend…
Aber das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend. Die Tannine sind reif und nicht zu präsent, der Wein wirkt ausgeglichen, obwohl etwas zu sauer für meinen Geschmack (er gefiel meinem Kollegen besser). Die intensive aromatische Ausdauer war eines Cru Bourgeois du Médoc würdig und wie erwartet ziemlich lang und angenehm.

Mit unserem Wertungssystem geben wir dem Wein Château de Panigon 2013 ein Rating von 7.5 / 10. Das Team von Tastavin empfiehlt Ihnen diesen Wein!

Wir probierten auch den 2014er Jahrgang dieser Domaine. Wie es sich für einen Wein dieser Weinberge von Bordeaux gehört, war der Wein rund im Mund mit Noten von reifen Früchten (Kirsche und Pflaume), aber noch etwas verschlossen. Dieser Wein sollte in wenigen Jahren getrunken werden, um das Beste aus ihm rauszuholen.

Verkostung des Château Amour Cru Bourgeois 2013

Der Familienbesitz unter Leitung von Corinne Leveilley Dadda und Georges Dadda, produziert auch den Château Amour, den wir ebenfalls bereits mit Freunden verkostet haben. Sie produzieren einen Roséwein, der uns sicherlich bei einem unserer Ausflüge in den Weinbergen von Bordeaux schmecken wird.

Auch hier haben die Produzenten viel Liebe zum Detail gezeigt und ein kleines Herz auf der Oberseite des Korkens hinterlassen. Super! So läuft das, wenn Frauen mit am Werk sind. Der Rotwein Château Amour 2013 ist ein weiblicher Wein, weich und süß, genauso wie die Familie Dadda gern das Château de Panigon beschreibt.

Verkostung des Château Amour 2013
Verkostung des Château Amour 2013

Eigentlich ist diese Cuvée aus den gleichen Rebsorten wie der Château de Panigon, Cabernet Sauvignon und Merlot, aber dabei sehr viel leichter und weicher.

Diese Verkostungen zusammenzufassend können wir sagen, sind dies französische Weine, die Sie bei Online-Weinhändlern finden können, oder auch direkt beim Winzer zwischen 10 € und 15 € kaufen können. Die Produktqualität und die Energie, die die Familie dafür aufgewendet hat, haben uns begeistert und wir denken, dass die Qualität im Laufe der Jahre noch steigen wird.

Wir empfehlen Ihnen, diese Weine vom Château de Panigon zu probieren, und lassen Sie uns Ihre Gedanken und Kommentare zu diesen beiden Weinen wissen!

Sie wollen schnell und einfach französische Weine online bestellen? Schauen Sie bei Tastavin vorbei uns ordern Sie Ihren Rotwein, Weißwein oder Champagner aus Südfrankreich! Wir haben berühmte französische Weine, die großen Namen der Rotweine aus Frankreich, unbekannte Winzer und kleine Weinberge aus Frankreich, erfrischende Weißweine, ausgefallene Weine wie gelber Wein aus Jura, Crémant aus dem Elsass, Champagner aus der Champagne und Schnaps und Likör aus Frankreich im Weinkeller für Sie bereit.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*