Bordeaux Jahrgang 2016 – ein Jahr voller Herausforderungen und qualitativ hochwertigem Wein

Bordeaux Jahrgang 2016 Bordeaux - kompliziertes Jahr, das sehr guten Wein mit sich bringt - Weinblog - Tastavin
Bordeaux Jahrgang 2016 Bordeaux - kompliziertes Jahr, das sehr guten Wein mit sich bringt - Weinblog - Tastavin

Lassen Sie uns den Bordeaux Jahrgang 2016 ansehen, nachdem wir schon den 2016er Jahrgang der Weinbergen aus Languedoc-Roussillon und Provence unter die Lupe genommen haben.

Für diejenigen, die die vorherigen Artikel über den Jahrgang 2016 noch nicht gelesen haben:

Jahrgang 2016 Provence

Jahrgang 2016 Languedoc-Roussillon

Was wir bereits sagen können: das Jahr 2016 war bis jetzt für Winzer aus Bordeaux eine Herausforderung. Die Winzer hatten keine ruhige Minute bei der Pflege der Reben und des Weines, aber dafür sollte der Wein am Ende doch noch sehr gut werden. Einige sprechen sogar schon von einem außergewöhnlichen Jahrgang für Bordeaux-Weine! Sie sagen, das ist noch zu früh? Wir werden sehen.

Bordeaux Jahrgang 2016 – ein schwieriger Start in das Jahr

2016 begann mit sechs Monaten Regen, was schon für genug Probleme sorgte. Eine erschreckende, aber auch beeindruckende Menge von Schnecken nahm dann im April die gerade zu blüten beginnenden Knospen der Reben in Angriff. Zwei Regionen sind besonders betroffen: Medoc und Pessac Léognan.

Zuerst schlug 850 Millimeter Regen in den ersten drei Monaten nieder, verglichen mit 400 mm im Vorjahr, danach machte Mehltau im Frühjahr Probleme. Aber während der Trockenheit im Sommer konnten die fleißigen Winzer Zeit finden,  um die Behandlungen der Reben durchzuführen und die Krankheit zu beseitigen.

Der Sommer 2016 war heiß und endlos. Zuerst schlugen sich die Winzer mit Wasserstress rum, zum Teil gab es 3 Monate lang kein Wasser! Einige Winzer erzählten, so etwas noch nie gesehen zu haben.

All dies hat den Winzern von Bordeaux große Kopfschmerzen bereitet. Aber wie sieht nun das Ergebnis nach der Ernte aus?

Bordeaux Jahrgang 2016 – Optimismus nach der Weinlese

Die Ernte begann spät, etwa 10 Tage zu spät, rund um den 2. und 3. Oktober 2016.

Wasserstress war immer ein großes Problem in zwei Wochen nach der Ernte, durch das optimale Wassermanagement mittels Reservoirs konnten große Schäden vermieden werden.

Die Weine aus Bordeaux mit dem Jahrgang 2016 entstanden vor allem aus alten Reben und standen auf Böden, die reich an Ton und Lehm sind, wodurch diese Reben weniger unter dem Mangel an Wasser gelitten haben.

Kurz vor der Ernte wurde es nochmal sehr heiß, aber wir sollten nicht zu befürchten haben.

Bordeaux Jahrgang 2016 – ein kompliziertes Jahr, aber es endet mit dem Versprechen für ein sehr gutes Jahr für Wein
Bordeaux Jahrgang 2016 Bordeaux – ein kompliziertes Jahr, aber es endet mit dem Versprechen für ein sehr gutes Jahr für Wein

Ein chaotischer Jahrgang 2016, aber am Ende wird alles gut

Der Weinberater David Pernet warnte Winzer über die Risiken einer vorzeitigen Ernte des Jahrganges 2016. Er erklärte, dass die Trauben Zeit brauchen, um genug Tannine zu entwickeln.

Einige Weinbauern aus Bordeaux begannen ihre Ernte im Jahr 2016 an zwei oder drei Stellen früher. So hatten sie Zeit zu ernten, auszuwählen und zu sortieren, ohne durch den Klimasturz behindert zu werden. Das rettete den 2016er Jahrgang von Bordeaux.

Schlussfolgerung: Qualität und Charakter des 2016er Jahrgangs der Bordeaux-Weine

Nach dem schwierigen Jahr für die Winzer, kommt der Bordeaux Jahrgang 2016 allerdings sehr gut weg. Es ist sogar die Rede von einem ausgezeichneten Jahr, was ganz unerwartet scheint, wenn man die Bedingungen vor der Ernte sieht. Der 2016er Jahrgang kann mit dem 2015er Jahrgang verglichen werden, so einige Stimmen.

Eine gute Entwicklung ist, dass auch die Domaines mit mittlerer Qualität nun verstärkt auf  Qualität statt auf Menge produzieren. Das Potenzial an Tanninen der Bordeaux-Weine des Jahrgangs 2016 soll höher sein als beim Jahrgang 2012. Unerwarteterweise soll der Rotwein aus Bordeaux im Jahr 2016 ausgezeichnet sein und alles haben, was einen großen Wein ausmacht, so sagen es neueste Analysen, jetzt, da die Trauben bereits in den Tanks sind.

Bordeaux Jahrgang 2016 – Weißweine

Die Experten sind allerdings weniger begeistert was die Weißweine von Bordeaux Jahrgang 2016 angeht. Der Jahrgang wird gut sein, aber nicht das gleiche Lob wie die 2016er Rotweine von Bordeaux genießen. Die Terroirs geben den Weißweinen aus Bordeaux eine gute aromatische Note, aber die trockeneren Böden werden dem Weißwein weniger Ausdruck und Qualität mitgeben können.

Insgesamt waren die 2016er Weißweine aus Sémillon und Sauvignon für die Probleme des 2016er Jahrganges weniger anfällig.

Die Gesamtausbeute des Jahrgang 2016 Bordeaux wird durch die Widrigkeiten wichtiger als der Jahrgang 2015 mit 5% mehr Ertrag.

Qualität des Jahrganges Bordeaux 2016Sehr gut
Ertrag des Jahrganges Bordeaux 2016Sehr gut

Sie wollen nicht so lang auf die ersten Flaschen Bordeaux Jahrgang 2016 warten? Bestellen Sie direkt und einfach Ihre Wein-Geheimtipps von kleinen und unbekannten Winzern aus Bordeaux im Weinshop von Tastavin! Wir haben ebenso berühmte Weine aus Frankreich und gute französische Weine, Rotwein, Weißwein, Crémant aus Elsass, Schnaps, Likör und Champagner in unserem Weinkeller. Besuchen Sie uns einfach und lernen Sie die besten französischen Weine kennen!

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

1 Trackback / Pingback

  1. Weinverkostung Givry 1er cru von Michel Sarrazin - Weinblog Tastavin

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*