AOP Amboise: wird es 2017 einen neuen AOP-Wein geben?

AOP Amboise wird der neue Name für die Weine des Loire-Tals im Jahr 2017
AOP Amboise wird der neue Name für die Weine des Loire-Tals im Jahr 2017

Die Welt des Weins verändert sich ständig, wie wir schon in einem früheren Artikel über Weine ohne geografische Bezeichnung gesehen haben. Das Loire-Tal wird wahrscheinlich im kommenden Jahr 2017 einen neuen Wein mit AOP-Label, den AOP Amboise, als Neuzugang erhalten. Zunächst unter dem gemeinsamen Namen AOP Touraine-Amboise, bildeten zwanzig Winzer der Region eine neue Region mit geschützter Herkunftsbezeichnung! Die Rotweine aus der Touraine-Amboise waren in der Regel Verschnitte aus den Rebsorten Gamay und Cabernet Franc, mit einem großen Anteil an Côt. Die Weißweine bestanden aus Sauvignon oder Sauvignon und Chenin blanc. Für diese neuen AOP Amboise wollen die Winzer der Amboise-Region Rotweine aus 100% Côt und Weißweine aus 100% Chenin Blanc produzieren und eine alte Tradition dieser Amboise-Appellation wieder aufleben lassen.

Die Geschichte der AOP Touraine-Amboise

Um den Ursprung dieses neuen Namen zu verstehen, schauen wir uns die Geschichte dieser Region und ihre Weine an. Diese Weinregion entstand während der römischen Besetzung Galliens. Obwohl Plinius nicht von den gallischen Weinen an diesem Teil der Loire wusste, ist uns trotzdem bekannt, dass es bereits im ersten Jahrhundert nach Christus Reben in der Gegend von Nantes gab. Der Anbau von Reben in der Region Touraine-Amboise an der Abtei von Marmoutier begann im Jahr 372. Die Weine aus Amboise genossen im Mittelalter einen sehr guten Ruf, wie wir an einem Zitat von Rabelais über Weine in seinem Lied über die göttliche Flasche sehen können:

«…En la tant divine liqueur,
Qui est dedans tes flancs reclose,
Bacchus, qui fut d’Inde vainqueur,
Tient toute vérité enclose. »

„… Auf Dauer der göttliche Alkohol,
Der ist in Ihren verschlossenen Flanken
Bacchus, der Sieger von Indien war,
hält alle eingeschlossne Wahrheit.“

Im fünfzehnten Jahrhundert, führte König Ludwig XI von Frankreich eine Charta ein, um den Handel mit Amboise-Weinen zu unterstützen und zu fördern. Diese Weine waren bei den Königen von Frankreich sehr beliebt, wie wir an einem Zitat, das François I. zugesprochen wird, sehen:

« Bien que je n’y naquis point, je fus élevé à Amboise et,
ma vie durant,
eu toujours souvenance du divin breuvage de cette belle cité de Touraine,
si chère à mon cœur. »

„Obwohl ich dort nicht geboren, so bin ich in Amboise gewachsen,
mein ganzes Leben lang,
hatte immer Erinnerung an das göttliche Getränk dieser schönen Stadt der Touraine,
so lieb zu meinem Herzen.“

Der Handel von Wein aus Touraine und Amboise explodierte förmlich im sechzehnten Jahrhundert, nach einem Erlass des Parlaments, das die Vermarktung von Wein aus mehr als 20 Standorten in Paris verhinderte. Die beiden Regionen an der Loire waren jedoch ausgenommen und lagen so passend, das sie die französische Hauptstadt sehr gut mit Wein versorgen konnte.

Die Holländer spielten ebenso eine Schlüsselrolle bei der Expansion der Weinberge der Loire, vor allem durch den Handel mit französischen Weißweinen, den sie besonders mochten.

Karte der Weinberge des Loire-Tals
Karte der Weinberge des Loire-Tals

Kommen wir zum neunzehnten Jahrhundert, was uns hilft, die Probleme des neuen AOP Amboise zu verstehen. Reblaus und Mehltau trafen die Weinregionen Frankreichs sehr hart. Die Trauben der Rebsorte Côt wurden zu einem großen Teil zerstört oder entwurzelt. In diesen Regionen wurden sie durch neue Sorten aus amerikanischen Weinbergen ersetzt, später nach dem Zweiten Weltkrieg dann allmähliche durch Reben mit besserer Qualität. Obwohl historisch gesehen die Rebsorte Côt hier ihren Ursprung hatte, verlor sie in diesem Bereich ihr Monopol. Es ist gerade diese Herausforderung dieser neuen Appellation Amboise, die Rebsorte Côt im Loire-Tal wieder heimisch werden zu lassen, was den Winzern viel Beifall beschert.

Auswahlkriterien der AOP Amboise

Für diesen neuen AOP Amboise wollen die Winzer der Region einen 100%-igen  Côt-Rotwein, Weißwein aus 100% Chenin blanc und Roséweine mit mindestens 70% Côt anbieten.

Rotwein aus AOP Amboise

Die Traube Côt ist besser bekannt unter ihrem internationalen Namen Malbec, und sehr präsent in Argentinien, ist auch eine historische Sorte der Weine aus Südwest, vor allem aus der Nähe von Cahors. Sie wird auch im Süden Auxerrois genannt. Die Rotweine der AOP Amboise werden daher zu 100% aus Reben der bereits vorhandenen Rebsorten Côt bestehen. Côt ist eine lebhafte und kräftige Rebsorte. Für das Auge sind die Côt-basierten Weine rot bis dunkelviolett. Die Aromen erinnern an reife Pflaumen, Lakritze und Tabak. Im Mund ist Malbec sehr Tannin-haltig, temperamentvoll und kräftig. Die Mineralität der Amboise-Region wird eine neue Frische bringen, die die Heftigkeit dieser Rotweine weicher werden lässt und Fruchtaromen mit sich bringen wird. Für Weinfreunde ist diese Rebsorte ein Fest und passt hervorragend zu asiatischen Gerichten oder mit anderen würzigen Begleitern.

Die Rotweine aus AOP Amboise bestehen zu 100 % aus Côt
Die Rotweine aus AOP Amboise bestehen zu 100 % aus Côt

Roséweine der AOP Amboise

Roséweine aus der AOP Amboise müssen mindestens 70% Côt enthalten. Wir vermuten, dass wir letztendlich Roséweine aus 100% Côt sehen werden. Für andere Sorten, die wahrscheinlich in den Rosé-Verschnitten der AOP Amboise enthalten sein werden, erwarten wir Gamay, die Noten von roten Früchten, Bonbons und Banane mit sich bringt, aber auch Cabernet Franc, die dem Wein einen kräftigeren Körper gibt.

Weißwein der AOP Amboise

Um sich von anderen AOP Weißweinen des Loire-Tals zu unterscheiden werden Weißweine der AOP Amboise zu 100% aus Chenin Blanc hergestellt, im Gegensatz zu anderen Weißweine dieser Region, die im Allgemeinen auf Sauvignon basieren. Chenin Blanc ist sehr präsent in Südafrika, das der größte Produzent von Weißweinen ist und Weißweine mit hellgelben Tönen hervorbringt. In der Nase begeistern die Weißweine aus 100% Chenin Blanc mit Noten von frischer Zitrone, Quitte und Akazienblüten. Im Mund sind sie lebendig und elegant, so dass sie ohne Probleme zum Feuer und der Schärfe der asiatischen Küche passen.

Die Weißweine desr AOP Amboise werden zu 100% aus Chenin blanc hergestellt werden.
Die Weißweine desr AOP Amboise werden zu 100% aus Chenin blanc hergestellt werden.

Durch die Eigenschaften der Rot- und Weißweine der Appellation Amboise ist es sehr wahrscheinlich, dass sie ein Hit in Asien werden und wir sie auf den Weinkarten von asiatischen Restaurants wiederfinden werden.

Karte der Gemeinden der AOP Amboise

Liste der Gemeinden der AOP Amboise

Die Gemeinden der Region AOP Amboise sind um die Stadt von Amboise herum verteilt. Sie vereinen die verschiedenen Gemeinden des linken Ufers des Loire-Tals:

  • Amboise
  • Chargé
  • Mosnes
  • Saint-Règle
  • Rilly-sur-Loire
  • Chaumont-sur-Loire

Am rechten Ufer der Loire finden Sie:

  • Cangey
  • Limeray
  • Nazelles-Négron
  • Pocé-sur-Cisse
  • Saint-Ouen-les-vignes

Karte der AOP Amboise

Karte der AOP Amboise
Karte der AOP Amboise

Sie wollen Ihre französischen Weine schnell und einfach online kaufen? Schnell hier bei Tastavin im Onlineshop vorbeischauen! Wir haben viele berühmte französische Weine, große Namen der Rotweine aus Frankreich, unbekannte Winzer und kleine Weinberge aus Frankreich, frische Weißweine, ausgefallene Weine wie gelber Wein aus Jura, Crémant aus Elsass, Champagner aus der Champagne, und Schnaps und Likör aus Frankeich im Weinkeller für Sie bereit.

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*